donana.de
Das Informationsportal für ältere Menschen- Informationen und Fachartikel




Rollator

Ein Rollator ist eine Gehhilfe auf vier Rädern, die es auch gehbehinderten Menschen möglich macht, weiterhin selbstständig Einkäufe zu erledigen, trotz Unsicherheit beim Laufen oder Einschränkungen in der Beweglichkeit das Haus zu verlassen, an Unternehmungen teilzuhaben und aktiv zu sein.
1978 erfand die selbst gehbehinderte Schwedin Aina Wifalk den ersten Rollator, der dann zunächst in Schweden produziert wurde. Seit 1990 verbreitete sich die bequeme und komfortable Gehhilfe dann auch in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Der Rollator ist eine Einkaufshilfe, wenn ein Einkaufskorb integriert ist, eine Stütze und bei Bedarf eine Sitzgelegenheit für Sie, die es ermöglicht, die Beine, die Gelenke und die Füße bei Bedarf zu entlasten. Mithilfe eines Rollators können Sie mobil bleiben, Ihre Einkäufe und Besorgungen erledigen, ohne schwere Beutel tragen zu müssen, und auf Spaziergängen oder Ausflügen haben Sie Ihren Sitz für die kleine Pause gleich dabei.

Konstruktion und Ausstattung
Der Rahmen eines Rollators wird heute aus Leichtmetall gefertigt, er fährt stabil auf vier Rädern und verfügt über gute Bremsen. Er wird mit umfangreichem Zubehör geliefert.
Dazu gehören Transportkörbe oder Taschen, Getränkehalter, Schirm- und Stockhalter, Tabletts zum Abstellen von Dingen oder zum darauf sitzen und Rückenlehnen.
Außerdem gibt es Holzmodelle für den Innenraum. Die üblichen Rollatoren – Konstruktionen sind im Allgemeinen ebenfalls leicht und wendig.
Aber es werden auch Modelle mit drei Rädern, sogenannte Delta-Gehräder, angeboten. Diese Art Gehhilfe ist noch wendiger, dafür aber etwas weniger stabil.

Preise und Bezug
Die Preise bewegen sich je nach Anbieter und Ausstattung zwischen 45,00€ und über 400,00€.
Kennzeichnend sind hohe Standards, seit September 1999 nach der Norm EN ISO 11199 Teil 2, mit der Erweiterung von Oktober 2005. Der Rollator ist in den gesetzlichen Krankenkassen ein anerkanntes Hilfsmittel (Medizinprodukt der Klasse 1; konform mit der Richtlinie 93/42/ EWG), das Sie bei Bedarf beantragen können.
Es muss sich also niemand von den zum Teil recht hohen Preisen abschrecken lassen.

Wenn Sie aufgrund Ihrer Krankheit oder Behinderung einen Rollator brauchen, dann sprechen Sie mit ihrem Arzt und der zuständigen Krankenkasse. Daneben bieten heute sogar Discounter günstige und gute Modelle zum kleinen Preis an. Allein schon der Gewinn an Lebensqualität rechtfertigt die Ausgabe.

Scheuen Sie sich nicht, eine Hilfe in Anspruch zu nehmen, die Ihr Leben wieder um vieles leichter machen kann.

Überlegungen vor dem Kauf
Überlegungen vor dem Kauf betreffen die Konstruktion, die Ausstattung, das Gewicht des Rollators und ähnliche Aspekte. Wer mit der Gehhilfe an Ausflügen teilnehmen möchte, der wird auf ein stabiles Tablett, das auch eine Sitzgelegenheit darstellt und auf größere, geländetaugliche Räder achten müssen. Wer in der Hauptsache einkaufen möchte, der wird einen großen Korb, eine leichte Konstruktion und ein wendiges Modell brauchen. Wer den Rollator nur im Innenraum einsetzen will, der wird möglicherweise besonders auf ein ansprechendes Design achten.


Kategorie: Einkaufen ~ Gesundheit ~ Hilfsmittel ~ Mobilität